Warum man sich für eine überstreichbare Tapete entscheiden sollte

Heute zeige ich Euch ein Produkt, das uns im Wohnzimmer viele Jahre lang begleitet hat.
Normalerweise wird bei uns häufiger neu tapeziert.
Da wir diese Tapete dreimal gestrichen haben, war dies nicht nötig, denn durch die Farbveränderung bekam die Tapete ein neues Aussehen.
Gleiche Tapete - neue Optik :)
Wenn die überstreichbare Tapete mit Latex Farbe gestrichen wird, ist sie zudem noch
hochreinigungfähig.


Womit können die Vliestapeten überstrichen werden?

Ihr seht unten den ersten Anstrich in rot, dies war eine hochglänzende Latexfarbe, die sehr dünnflüssig verläuft und die Struktur toll betonte. Achtung: Latexfarben sind nicht Atmungaktiv.
Nach ein paar Jahren strichen wir die Tapete dann in Gold an, zuletzt folgte der blaue Anstrich.
Natürlich ist es auch möglich, die Tapete mit einer herkömmlichen Dispersionsfarbe zu überstreichen.

Die Tapete, die ihr hier seht, ist von Marburg Tapete.
Diese Prägung gibt es, soweit mir bekannt ist, nicht mehr. 
Aber andere tolle Dekore findet ihr beim Fachhändler eures Vertrauens. 
Fragt nach "Patent Decor" von Marbung Tapeten. Wenn es besonders robust und stoßfest sein soll, dann "Patent Decor Laser".

Gibt es auch andere Hersteller die überstreichbare Tapeten anbieten? 

Ja klar, natürlich haben auch andere Hersteller überstreichbare Tapeten im Angebot. 
Deshalb habe ich euch exemplarisch die Kollektionen Profiwall von PS und Wallton von Rasch Tapeten rausgesucht.

Viel Spaß beim tapezieren wünscht euch

Die Wohnsinnige






Kommentare

Beliebte Posts